Prophylaxe

Professionelle Zahnreinigung

Warum ist sie so Wichtig?
Zahnbeläge sind Bakterienträger. Nur eine Professionelle Zahnreinigung kann sie wirklich überall vollständig beseitigen. PZR (Professionelle Zahnreinigung) hält Karies und Parodontitis zuverlässig im Schach. Dank regelmäßiger PZR halten nicht nur Kronen, Brücken und Implantate wesentlich länger, es sorgt außerdem noch für hellere Zähne und einen frischen Atem.

Wie funktioniert die PZR?

  • PZR findet in der vertrauten Umgebung  „Ihrer“ Praxis statt, durchgeführt von speziell geschulten Mitarbeiterinnen.

  • Wir sehen uns Ihre Zähne und Ihren Zahnhalteapparat sorgfältig an und dokumentieren den Gesundheitszustand.

  • Schonend werden sämtliche harten und weichen Beläge entfernt, auch zwischen den Zähnen und in Zahnfleischtaschen. Dazu verwenden wir moderne Ultraschalltechnik, Pulverstrahler, Handinstrumente, Zahnseide, Interdentalbürstchen.

  • Mit kleinen Bürsten und Polieren kommt Glanz auf die Zähne. Je glatter die Oberfläche, desto besser sind Ihre Zähne gegen Bakterien und neue Beläge geschützt.

  • Je nach Befund werden schmelzhärtende und entzündungshemmende  Präparate aufgetragen.

  • Anschließend bekommen Sie noch Tipps für die Optimierung Ihrer täglichen Zahnpflege.

Wann brauche ich eine PZR?

So individuell wie Ihre Zähne ist auch Ihre Professionelle Zahnreinigung. Denn die Häufigkeit hängt ganz vom persönlichen Befund ab. Im Normalfall sollten Sie 1 bis 2 Mal pro Jahr zur PZR kommen.

Häufiger erforderlich ist eine Zahnreinigung bei:

  • Wiederkehrendem Zahnfleischbluten und bestehender Parodontitis

  • Zahnimplantaten

  • Großen Zahnzwischenräumen, freien Zahnhälsen

  • Dauerhaften Mundgeruch

  • Kinder mit kieferorthopädischen Apparaturen

  • Senioren mit umfangreichem Zahnersatz

  • Schwangeren

  • Diabetikern und Rauchern

  • Patienten mit Mundtrockenheit infolge Medikamenteneinnahme

  • Patienten unter Chemo- und Osteoporosetherapie

  • Patienten mit zahnchirurgischen Behandlungen

Zahnreinigung für Kinder und Jugendliche

Die Prophylaxe bei Kindern und Jugendlichen umfasst die Vorsorgeuntersuchung durch den Zahnarzt und die professionelle Zahnreinigung durch unsere Prophylaxe-Assistentinnen.  Diese ist sinnvoll, um Krankheiten im Mundraum bereits im jungen Alter vorzubeugen. Da Karies eine bakterielle Zahnerkrankung ist welche meist durch die Eltern übertragen wird, ist es wichtig bereits die Milchzähne gesund und kariesfrei zu erhalten. Die Milchzähne sind aufgrund ihres mineralstoffarmen und dünnen Zahnschmelzes anfälliger für Angriffe durch Zucker, Säuren und Karies. Nebenbei erfüllen die Milchzähne eine sehr wichtige Platzhalterfunktion im kindlichen Wachstum Die Kinderprophylaxe dient dazu, bereits die jungen Patienten für eine sorgfältige Mundhygiene zu sensibilisieren und langfristig schöne und gepflegte Zähne zu erhalten. Eine professionelle Zahnreinigung für Kinder ist eine Ergänzung zum täglichen Zähneputzen, denn mithilfe von speziellen Geräten können auch schwer erreichbare Stellen im Mund sorgfältig gereinigt werden.

Der Ablauf Prophylaxe

Die Kinderprophylaxe ist speziell auf die Bedürfnisse der jungen Patienten ausgelegt. Nach einer Untersuchung der Zähne werden die Zähne mit einem speziellen Gel angefärbt. So lässt sich Zahnbelag, auch Plaque genannt, sichtbar machen. Dann werden die Kinder zunächst über die Wichtigkeit der Zahnpflege und die richtige Technik beim Zähneputzen aufgeklärt. Anschließend werden die Zähne professionell gereinigt, wobei der weiche und harte Zahnbelag (Zahnstein) schonen entfernt wird. Auf diese Weise wird den Bakterien im Mund der Nährboden entzogen und das Risiko für Erkrankungen der Zähne und des Zahnfleisches minimiert.

Um den Bakterien keine Haftmöglichkeit zu bieten werden die Zähne sanft poliert und je nach Alter des Kindes fluoridiert. Zur Vorbeugung von Karies an den Zähnen kann auch eine Fissurenversiegelung notwendig sein. Dies bedeutet, dass die Rillen auf den Kauflächen der  kleinen und großen Backenzähne mit einer dünnen Kunststoffschicht überzogen werden. An diesen Stellen kann sich Karies nicht bilden.

Patienten mit fester Zahnspange

Als Jugendlicher werden Stellungskorrekturen oftmals durch das Tragen von festen oder herausnehmbaren Zahnspangen vorgenommen. Durch die Gestaltung der festen Zahnspangen ist die Mundhygiene eine sehr große Herausforderung für die jungen Patienten. Brackets, Drähte und andere Teile der festen Zahnspange erschweren eine sorgfältige häusliche Mundhygiene. Unterstützend greift hier die Kinderprophylaxe.

Sinnvoll ist eine professionelle Zahnreinigung, die in Absprache mit dem behandelnden Kieferorthopäden erfolgt: Bei einem Kombinationstermin von Kieferorthopäde und Zahnarzt kann zunächst der Bogen der festen Zahnspange entfernt werden und anschließend die Prophylaxe erfolgen. Nach der Reinigung der Zähne kann der Kieferorthopäde den neuen Bogen der Zahnspange anbringen.

Jetzt Termin vereinbaren

Implantatprophylaxe

Implantate heilen zwar in den Knochen ein, der Abschluss am Zahnfleisch ist jedoch anders als bei natürlichen Zähnen. Das Zahnfleisch enthält bei natürlichen Zähnen die Zellen des Immunsystems, die das Eindringen von Bakterien verhindern. Diese Zellen fehlen bei Implantaten, sodass es leichter zu einer Entzündung kommen kann. Durch eine regelmäßige professionelle Reinigung der Strukturen und die Durchtrittstellen der Implantate wird dieses Risiko entscheidend reduziert und trägt zur Langlebigkeit der Implantate bei. Die Entscheidung wie oft eine professionelle Implantat-Pflege vonnöten ist hängt von vielen Faktoren ab. Damit es nicht zu einer Entzündung um das Implantat kommt empfehlen wir eine regelmäßige Röntgenkontrolle der Implantate, um frühzeitig einen Abbau des umgebenden Knochens erkennen und behandeln zu können. Die Therapie der Entzündungen um Implantate (Periimplantitis) stellt eine große Herausforderung für das gesamte Team aus Prophylaxe, Zahnarzt und Patient dar.

Prophylaxe­behandlung vor und nach einer Zahnfleisch-Behandlung ( Parodontose-Behandlung)

Der langfristige Erfolg einer Zahnfleischbehandlung hängt von der qualifizierten Nachsorge durch uns und Mitarbeit Ihrerseits ab, ebenso wie eine fundierte Durchführung der Parodontitisbehandlung. Dabei stehen uns unterschiedlichste diagnostische Mittel wie Bestimmung der bakteriellen Besiedelung im Mund wie auch Bestimmung der genetische Entzündungsneigung ihres Zahnhalteapparates zur Verfügung. Ziel dieser Behandlung ist eine stabile Entzündungsfreiheit zu schaffen. Zahnfleisch und Kieferknochen sind direkt nach einer durchgeführten Zahnfleischbehandlung anfälliger gegen Bakterien. Daher geben wir Ihnen Strategien zur häuslichen Pflege mit auf den Weg um Ihren Mund gesund zu halten. Allerding sind Entzündungsfreie Zahnfleischtaschen aufgrund ihrer Tiefe oftmals allein mit der Zahnbürste nicht mehr zu reinigen. Daher empfehlen wir nach Abschluss der Parodontitisbehandlung eine vierteljährliche professionelle Reinigung. Hat sich das Zahnfleisch stabilisiert, kann das Reinigungsintervall verlängert werden.

Sprechen Sie uns an!

Sie finden uns in Karlsruhe-Durlach, in der Ernst-Friedrich-Straße 1a, nur 400 Meter vom Hauptbahnhof Durlach entfernt.