Zahnerhaltung

Konservierende Therapie

Karies entsteht durch den Säureangriff von Bakterien auf die Zahnoberfläche. Sobald der Schutzmantel des Zahnes, der Zahnschmelz durchbrochen ist, kann die Karies nicht mehr rückgängig werden. Sie dringt tiefer ein, zerstört die weichere Zahnsubstanz im Inneren und schädigt schließlich den Nerv. Ist der Nerv einmal infiziert kann dies ebenfalls nicht mehr rückgängig gemacht werden. Dabei gibt es frühe Anzeichen für einen Verletzung der Zahnoberfläche durch Karies. In der Regel wird eine kreidig weiß verfärbte Punkt auf der Zahnoberfläche als Zeichen einer Entkalkung sichtbar. Dringt die Karies weiter in den Zahn vor, kann sie sich durch Umbauprozesse braun verfärben und zu einem Loch werden.

Zahnerhaltung bei Ihrem  Zahnarzt Karlsruhe Durlach

Behandlungsverfahren

Solange der weisse Punkt sich noch nicht verfärbt hat kann die Karies noch ohne Bohren behandelt werden. Dabei kommt ein sehr dünnfliessender Kunststoff zum Einsatz der nach vorheriger Trocknung des Zahnes in die entkalkte Stelle eindringt. Danach ist die Stelle versiegelt. Hat sich doch einmal ein Loch gebildet, kann die verloren gegangene Zahnsubstanz nicht mehr regeneriert werden. Die Karies muss nun vollständig entfernt werden. Dabei stehen uns modernste, hochästhetische Kunststoffe zur Verfügung. Unser Anspruch ist eine exakte Kopie der verlorenen Zahnsubstanz sowohl in der Farbe, Form und Funktion wiederherzustellen. Besonders im sichtbaren Bereich wie den Schneidezähnen ein absolutes Muss.

Sprechen Sie uns an!

Sie finden uns in Karlsruhe-Durlach, in der Ernst-Friedrich-Straße 1a, nur 400 Meter vom Hauptbahnhof Durlach entfernt.